21. Juli 2014

Bei schwülheißen Temperaturen fand am Wochenende auf dem Kunstrasenspielfeld im Georg-Gaßmann-Stadion in Marburg der 3. Saison-Spieltag der Blindenfußball-Bundesliga statt. Die Gastgeber gewannen ihre beiden Partien gegen Dortmund (6:0) und den FC St. Pauli (2:0) und sicherten sich sechs Punkte. Tabellenführer bleibt Rekordmeister MTV Stuttgart. Die Schwaben sind weiter ungeschlagen.
Mehr als 400 begeisterte Zuschauer verfolgten den Doppel-Spieltag in Hessen. Überragender Akteur war der Marburger Alican Pektas, der fünf Tore für sein Team erzielte und mit nunmehr 17 Treffern die Torschützenliste anführt. „Wir können mit unserer Leistung absolut zufrieden sein. Ziel war es, aus unseren zwei Spielen sechs Punkte mitzunehmen. Das haben wir geschafft und sind nun überglücklich“, fasste Arne Schumann, Betreuer und Athletik-Trainer der Sportfreunde Blau-Gelb Marburg, den Spieltag aus Sicht des Gastgebers zusammen.

Einmal mehr bewies auch der amtierende Deutsche Meister aus Stuttgart seine Klasse und bezwang im ersten Spiel des Tages die Spielgemeinschaft Eintracht Braunschweig/Viktoria 89 Berlin mit 4:0. Im Topspiel gegen das bis dahin zweitplatzierte Team aus Gelsenkirchen gewannen die Schwaben mit 2:0. Das Team von Trainer Ulrich Pfisterer bleibt damit nach fünf Partien ungeschlagen und führt mit 15 Punkten die Tabelle an. Heiße Verfolger bleiben die Teams aus Marburg und Gelsenkirchen. Beide liegen mit jeweils drei Punkten hinter Stuttgart.

Köln und Würzburg holen erste Punkte

Gastgeber des 3. Spieltages - das Team der SF Blau-Gelb Marburg
Gastgeber des 3. Spieltages – das Team der SF Blau-Gelb Marburg

Dem Team des PSV Köln will der erste Sieg in der laufenden Saison noch nicht gelingen. Die Domstädter sicherten sich in den Partien gegen den FC St. Pauli (0:0) und die SG  Braunschweig/Berlin (0:0) die ersten beiden Zähler. Die Mannschaft des BFW/VSV Würzburg konnte sich in einem spannenden Spiel nicht gegen den Chemnitzer FC durchsetzen. Am Ende hieß es 4:3 (2:2) für die Sachsen. Würzburg ging zunächst nach sieben Spielminuten durch Sebastian Schäfer mit 1:0 in Führung. Chemnitz konnte in der 14. Spielminute durch David Lippmann ausgleichen, ehe Würzburg wiederum mit 2:1 in Führung ging, aber vor dem Halbzeitpfiff noch den Ausgleich kassierte. Nach der Pause erhöhten die Unterfranken zwar den Druck und konnten mit einem weiteren Tor von Schäfer in Führung gehen. Schließlich sicherte aber erneut David Lippmann seinen Chemnitzern mit einem Doppelschlag drei Punkte.

Im letzten Spiel des Spieltages gelang den Würzburgern dann aber doch noch der erste Saison-Sieg. Die Mannschaft bezwang das Team aus Dortmund mit 1:2. Beide Tore für Würzburg erzielte der starke Sebastian Schäfer. „Ich bin sehr stolz auf unser Team, auf die Leistung und den ersten Sieg in dieser Saison. Immerhin hatten wir über das komplette Wochenende keinen Auswechselspieler. Es ist daher umso höher anzurechnen, dass wir nun den ersten Sieg einfahren konnten“, sagte ein erleichterter Enrico Göbel, Torwart der Würzburger.

Nächste Spieltage in Gelsenkirchen und Lübeck

Führt mit 17 Treffern die Torschützenliste an - Alican Pektas (r.)
Führt mit 17 Treffern die Torschützenliste an – Alican Pektas (r.)

Der nächste Spieltag findet am 23. und 24. August 2014 beim VfB Gelsenkirchen (Fürstinnenstraße 120, 45883 Gelsenkirchen) statt. Das Saisonfinale steigt am 13. September 2014 auf dem Rathausmarkt in Lübeck. In der Hansestadt wird dann der neue Deutsche Meister die begehrte Meisterplakette des Deutschen Fußball-Bundes entgegen nehmen.

Die Ergebnisse in der Übersicht:

Samstag, 19.07.2014

MTV Stuttgart – SG Eintracht Braunschweig/Viktoria 89 Berlin 4:0
PSV Köln – FC St. Pauli 0:0
Chemnitzer FC – BFW/VSV Würzburg 4:3
MTV Stuttgart  – VfB Gelsenkirchen 2:0
SF/BG Blista Marburg – ISC Viktoria Dortmund-Kirchderne 6:0


Sonntag, 20.07.2014

VfB Gelsenkirchen – Chemnitzer FC 3:0
PSV Köln – SG Eintracht Braunschweig/Viktoria 89 Berlin 0:0
SF/BG Blista Marburg – FC St. Pauli 2:0
ISC Viktoria Dortmund-Kirchderne – BFW/VSV Würzburg 1:2

Die aktuelle Tabelle:

Platz   Team Spiele   Pkt.   Tore  
1. MTV Stuttgart 5 15 19:1
2. SF Blau-Gelb Marburg 5 12 27:3
3. VfB Gelsenkirchen 5 12 8:3
4. SG Braunschweig/Berlin 5 7 6:7
5. Chemnitzer FC 5 7 7:11
6. ISC Vikt. Dortmund-Kirchderne 5 3 3:13
7. BFW/VSV Würzburg 5 3 5:24
8. FC St. Pauli 4 2 1:4
9. PSV Köln 5 2 4:14